Falschbehauptungen zu Seiner Hoheit Fürst Waldemar offenbar von eiffersüchtiger Verwandter

Seine Hoheit Fürst Waldemar zu Schaumburg-Lippe-Nachod
Fürstenhaus zu Schaumburg-Lippe Nachod

In eigener Sache

Das Fürstenhaus zu Schaumburg-Lippe-Nachod,
also die königliche Linie des Hauses,
abstammend vom Dänischen Königshaus,

STELLT DIE FALSCHEN BEHAUPTUNGEN DIE
OFFENBAR VON SEITEN EIFERSÜCHTIGER VERWANDTER
KOMMEN RICHTIG:

Seine Hoheit Waldemar Fürst zu Schaumburg-Lippe-Nachod, ist der Sohn von Prinzessin Feodora von Dänemark und Hauschef Christian Prinz zu Schaumburg-Lippe-Nachod.

Fürst Waldemar hat die Funktion des Fürsten der Nachod’er Linie inne unter der er richtigerweise auftritt.

Er führt den Titel und Namen mit Berechtigung und entsprechend den Konventionen der königlichen Linie des Fürstenhauses.

Fürst Waldemar führt im Gegensatz zu Selbstvermarkteten Fürsten diesen seinen Namen auch im Pass!
Die Publikation „Genealogischen Handbuch des Adels“ wird von Waldemar Fürst zu Schaumburg-Lippe-Nachod weder gekauft noch gelesen, und er schaltet für eine ihn führende Erwähnung auch wedee eine Anzeige, noch leistet er einen Druckkostenbeitrag. Darin niedergelegte Behauptungen sind für Seine Hoheit Fürst Waldemar und Seine Familie nicht erheblich. Dieses Werk ist nicht der Gotha welches zur Zeiten der Monarchie von den Hausschefs redigiert wurde.
Der so genannte „Adelsrechtsausschuss Schaumburg-Lippe“ ist eine Instanz für die fürstlich hausrechtlichen Entscheidungen des Hauses eingesetzt von Seiner Hoheit Fürst Waldemar.
Die Linie Nachod ist ein eigenständiges Haus, und zwar die königliche Linie (Sekundogenitur) des Hauses Schaumburg-Lippe. Die königliche Abstammung könnte Grund für den Neid anderer Personen sein.
Der derzeitige Chef der königlichen Linie Nachod hat bereits historisch erwiesen durch das Esterhazy Archiv den Titel „Fürst“ geführt. Gegenwärtiger Chef ist Fürst Waldemar zu Schaumburg-Lippe Nachod.
Das Prädikat „Hoheit“, das Fürst Waldemar sowie sein Stief- und Adoptivsohn Mario-Max, geborener Wagner-Schöppl (*1977) führen, ist die korrekte Anrede die der Herkunft aus dem Dänischen Königshaus folgt. Der Letztgenannte ist Erbprinz des Fürstenhauses zu Schaumburg-Lippe-Nachod und führt seinen Familiennamen aufgrund einer Erwachsenenadoption durch seine Stiefvater der seine leibliche Mutter heiratete. Das Prädikat welches ihm von mehreren europäischen Königshäusern bestätigt bekam, kann er deshalb beanspruchen, auch im Ausland.
Die Standesbestätiigung (durch mehrere regierende Häusee) zugunsten des Prinzen Waldemar als Familienchef und Fürst ist mehrmals erfolgt, genau so wie die Zuweisung eines speziellen Prädikats.
Seine Hoheit Fürst Waldemar zu Schaumburg-Lippe-Nachod befindet sich auf der britischen Thronfolgeliste und er ist sogar „Britischer Thronfolger“.
Mit freundlichen Grüssen,
Seine Hoheit Fürst Waldemar zu Schaumburg-Lippe-Nachod
https://schaumburglippenews.wordpress.com
Reichenbachgasse 1 – D 04610 Wintersdorf
hausadresse@gmail.comCopiedImage.png

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s